Ich bitte um Verständnis, wenn ich nicht mehr viel aktualisiere und mich auch mit den Fotos zurück halte. Die Zeit am PC wird immer länger…..   . Auf Facebook ist es ein bisschen aktueller, bin allerdings auch nicht oft dort….. Wer Interesse hat, kann mich als „Freund“ anfragen, aber bitte mit einem kurzen Text dazu, dass ich weiss, es handelt sich um echtes Interesse. Dankeschön.

 

2022

 

 

 

 

 

 

Django hat sich nun nach 9 Monaten doch sehr gut eingewöhnt und liebt inzwischen sogar das Autofahren….

Was er mit dem Stöckchen soll, weiss er allerdings nicht so recht……

 

 

Pensionshund Iron ist ab und zu da in Pension J

 

Funi

 

 

 

Wer genau hinsieht, sieht Hexe beim Hundebad

Shandur und Orinoko

Shandur und Orinoko

 

Geli, CD liegt auf meinem Platz!

Was soll ich jetzt machen?

Die liegt einfach und geht nicht mehr weg… Lach. Ich hob sie weg und Django konnt wieder selber hinliegen….

 

Orinoko

Naual und Kimby passen gut zusammen

Orinoko

 

Waldeika

Kimberley

Shandur und Waldeika

 

Naual

Jimmy wartet auf Fressen

Naual und Orinoko

 

CD

Hexe

 

Jimmy hat Weh am Pfötchen, aber ich kann ihm nicht helfen, er ist ein wilder (wenn auch kastrierter) Kater, der sich nicht anlangen lässt.

 

28.02.2022 Sophie, die Hufbearbeiterin, macht die Hufe und ich darf zuschauen J  Hier Naual.

 

Kimby

Kimby

 

Molly und Orinoko warten auf ihre Tour

Funi

Funi

 

Waldeika

Moly

Kimby Naoual Molly

 

 

Hexe die seltene Schmusekatze

Wer sagt’s denn, ich bin die Königin im Reiche Pferdeoase LES GRAPPINS J

Jimmy klaut dem Orinoko was vom Müsli! Man könnte meinen, es hat keine Mäuse und er bekäme nichts…

 

An manchen Tagen ist es traumhaft schön….

.

Der  Nebel verschwindet langsam

Die Sonne kommt durch

 

Orinoko und Shandur kommen schon zum Nachtessen.

Naja, nur nicht hudeln!

Waldeika hat den Anschluss verpasst und gibt Gas.

 

Molly

Waldeika

Kimby und Naual wären ein schönes Paar. Kimby mag Schimmel und seit sie ihre Cruzera nicht mehr hat, ist sie alleine.

 

 

Waldeika

Bei den Bäumen ein Nickerchen

Orinoko

 

Waldeika wird 31 Jahre, herzlichen Glückwunsch zutm Geburtstag

Gleichzeitig leutet es den Haarwechsel ein - immer ein Problem mit Pilz und gern auch Zecken. Also muss nach und nach das Fell runter……

 

 

 

 

 

Funi

Waldeika und Molly

 

 

Auch bei Kimby muss im März das Fell runter. Für die komplette Schur ist es noch zu früh, sie haben wieder ganz schlechtes Wetter angemeldet mit Schnee.

Waldeika Molly

 

 

Kimberley 30

Molly 19

 

 

Orinoko 27

Naual 26

Waldeika 31

 

Shandur 22

Funi 36

Kimberley 30

 

Waldeika ist mutig, können sich die anderen Schisshasen ein Stück Schneid abschneiden!

Funi

 

Zeckenbisse können heftig bakteriell enztünden und müssen richtig behandelt werden.

Bei Waldeika und Orinoko macht sich der Pilz breit. Bei dem angekündigten zurück kommenden Winter kann ich nicht viel mehr machen, als Erstversorgung. Scheren und desinfizieren….

Orinoko

 

CD

Django geniesst die ersten warmen Tage

Django freut sich auf sein Mittagessen, da wird er wach!

 

JKK Johanniskreuzkraut erspähen

JKK ausgraben

Ab in die Tonne, das ist hochgiftig und verbreitet sich extrem.

 

 

 

 

 

April Mai 2022

 

Es ist lange her, dass ich mal kalken liess.

Leider ist es so teuer geworden, dass das wohl das letzte Mal war.

 

Der Boden ist hier ja alles andere als ertragreich. Und Giftpflanzen haben leichtes Spiel.

 

 

Kimby Naoual, auch 2 Immerhungrige

Funi der Flitzer

Funi der Hungrige

 

 

Molly

Kimby

Orinoko

 

Noual

Naoual

Naoual

 

 

 

17.04.2022 Lorenzo in Dijon

 

 

 

 

Jimmy

Mit Futter kann man ihn locken

Schmeckt!

 

Djano mit bald 14

CD dürfte was mit 12 – 17 sein

Jimmy ist 2

 

 

 

Les Grappins frisch gemäht

Django am Sönnele

Yves bastelt einen Mulcher für unter den Zaun

 

Frühjahrsarbeiten haben begonnen

 

Das Hundebad gesäubert und gefüllt, Iron liebt es!

 

 

Jimmy und Hexe – Jimmy ist sehr unterwürfig ….

…. und lieb zu meinen alten Damen.

Hexe macht Sport

 

 

 

 

Funi

Orinoko

 

 

 

 

 

 

 

Django kalut meine Erdbeeren

Djagog auf seinem Lieblingsplatz

 

 

Ende Mai und fertig mit Heuen

Rundballen

Quaderballen a 80 bis 100 kg

 

 

Juni 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.06.2022 Shandur und Naoual gehen wieder in ihr paradiesisches Zuhause zurück in die Schweiz

.

 

 

 

 

01.07.2022 Dusty kommt, er ist erst 12 Jahre jung

Und meine 4 Grossen müssen natürlich schauen!

Waldeika ist auf Kommando rössig und total verliebt

 

Dusty

Dusty

Dusty

 

 

 

Die Eingliederung ging ganz einfach, wao.

 

 

Ein Igelchen

Das kam sicher von hier

Igel hat es häufig bei mir, manchmal brauchen sie Hilfe, dann bringe ich sie in die Wildfangstation, dort werden sie verarztet und versorgt und überwintert wenn nötig. Und dann natürlich wieder frei gelassen, allerdings dann irgendwo bei ihnen.

 

 

 

 

Dusty hatte anfangs Probleme mit der Haut und immer wieder Mauke/Fell entzündet, bakteriell. Bis eine Freundin meinte, vielleicht mal mit Parasitenmimttel waschen – das half dann prompt am Besten. So konnten sich keine Prusteln mehr bilden, die sich entzündeten. Und das heissgeliebte Jod und Blauspray (eines vom Tierarzt!) dann bei den neuen kleinen Stellen, so konnte sich sein Immunsystem langsam umgewöhnen.

 

 

 

 

 

Für eine Weile trägt er eine Fliegendecke – er wurde so verstochen

Da konnte man nicht zusehen.

Später war das dann vorbei – warum auch immer und er hat sie nicht mehr gebraucht.

 

 

Django mit kühlendem nassen Handtuch

Ein Kuckuck im Schwalbennest

Der Kuckuck ist ausgeflogen – die Schwalbe kann nun weiter bauen

 

Ratatouille

Juhuu, wieder eine Blüte am Kaktus

Das Fussbad mag Django gar nicht

 

August/September 2022

Meine Ernte der Feigen – mager der Baum wird 2023 versetzt!

 

Man, was für ein Schiff!!!

Bleiben wir lieber unterm Dach

Molly musste ich holen, sie ist jetzt auch froh, im Trockenen zu stehen. Sie hat etwas Bammel bei Regen und kommt nicht.

 

Es leert runter was kann!

Sonne, juhuu, wieder Sonne 😊

Ab  die Post

 

 

Dusty

Dusty

Molly

 

 

Funi

Orinoko

Jimmy Hexe CD

 

Oktober 2022

 

 

 

Orinoko

MollyKimby

Dusty

 

Ab nach Deutschland

Besuch bei meiner Mutter

Wer ist denn das? Den knurr ich an!

 

Auf dem Affenberg in Salem – Störche, die überwintern, werden zugefüttert.

Affen

Und nochmals Affen 😉

 

 

Und wieder ein Regenguss – das Grundwasser kann es brauchen.

Wenn es denn durchdringt!

 

 

 

 

 

 

 

November 2022

 

 

 

Funi steht etwas verloren da seit er blind ist

Hexe

Django

 

 

 

 

Fressbremse reparieren

Mit einem alten Teil eines Schuhes. Die MBT waren super bequem, aber leider Null Qualität und für den

Preis total inaktzeptabel.

Heutige Ernte im November aus dem Garten – verrückte Welt….Erdbeeren, Zucchini, Aubergine, sogar noch Basilikum!

 

Kimberley

Molly

Molly

 

Orinoko Waldeika

Funi

Orinoko

 

Dusty der Knapperer, der Schnüffler – der sich als Hund fühlt 😊

Waldeika (das Häubchen hat sie zum Schutz ihrer Augen) und Molly

Kimby und Orinoko zuvorderst

 

Bei dem Regen sind sie gern unterm Dach

 

Und Jimmy im Stroh 😊

 

 

 

 

 

CD und Django

Mein Zoo

Der wartet auf besser Wetter

 

 

17.11.2022 Dahma kommt dazu, da muss natürlich geschaut werden!

 

Dusty kennt sie schon – entwickelt sich dann aber als ganz schön Rabiat gegen sie.

 Die Eingliederung geht nicht ganz so einfach wie bei ihm selbst.

Dahma Geboren 2005, also 17 Jahre junge Lady.

 

 

Dusty

Waldeika

Kimby

 

Am Nachmittag beschnuppern sie sich mal mit einer Türe dazwischen.Orinoko und Dahma

Molly und Dahma

Kimby und Dahma

 

Dusty benimmt sich so aggressiv, dass es unmöglich ist, ihn auch nur an der Boxentüre zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Orinoko ist so verliebt wie noch nie seit ich ihn habe und er ist ja auch schon seit 2012 hier!

Er vrisst kaum, hat bestimmt wieder sein Magengeschwür, das aufgeflammt ist. Gottseidank spendieren die Dahma-Leute ihm einen Eimer Brandon Plus für Magen – das hat ihm wirklich gut geholfen! Jedenfalls muss ich ihn innerhalb der Herde vor dem Stall abgrenzen und täglich zufüttern, sonst fällt er in sich zusammen und der Magen ist dann noch mehr kaputt!

 

Funi ist nun mit sich alleine und geht nicht mehr mit der Herde, das ist zu gefährlich. Er lief einmal in Dusty rein, der fand das nicht toll, hat ihm aber nur so ausgeschlagen, dass er ihn nicht trifft. Trotzdem – es bringt nichts, er ist besser alleine.

Dusty passt die Dahma gar nicht in den Kram, er ist kein Gentleman! Aber die 2 werden sich schon noch verstehen……

 

Molly und ich 😊

 

 

Dusty muss noch einen Maulkorb tragen, er ist so aggressiv gegen Dahma und Dahma gegen alle anderen, das ist noch nicht so einfach….

Dahma ist kein Männerfreund, mag weder Orinoko noch Dusty an ihrer Seite!

Dafür mag sie umsomehr die anderen Stuten, sie ist definitif lesbisch 😉

 

Auf der Weide kann ich sie kaum lassen, es ist so nass, dass sie innert Kürze alles kaputt machen würden.

 

Es geht Weihnachten zu und es blühen Erdbeeren….

Und es hat sogar eine rote Erdbeere, wahnsinn!

 

Noch hat Dusty den Maulkorb an und bleibt an der langen Longe. Anders geht es nicht, ohne geht er wie die Furie auf Dahma und Orinoko los.

So bleibe ich immer wieder mit ihm samit Maulkorb und Leine bei den anderen.

 

 

Kimby und Dahma, verliebtes Pärchen

 

Dahma und Kimbx (Dahma ist nach und nach in je eine andere Stute verliebt)

Funi riecht von seiner sicheren Seite rüber

Abends wird konsequent abgetrennt. Dahma muss neben Orinoko stehen, sonst flippt er völlig aus. Kimby ist dann ohne ihre Dahma mit Dusty ganh oben. Molly vorne.

 

Django rennt dem Nachbarhund nach, wie süss.

Django in seinen Positionen

Eine weitere Lieblingsposition

 

 

Langsam aber sicher gewöhnen sie sich doch zusammen

 

 

22. November 2022: Funi fliegt ins Regenbogenland. Lieber alter Funi, du wurdest 37,5 Jahre alt und warst bis zum Schluss ein fittes Kerlchen. Leider nimmt dir die Blindheit alle Lebensqualität. Die «Grossen» verjagen dich und alleine bist du einsam und unsicher. Die Zeit ist gekommen, du sollst nicht täglich mit Angst leben müssen, den Weg nicht findend und mit dem Kopf überall anstossend. Deshalb das Fliegenkäppli, damit er es früher spührt und die Augen geschützt sind. Strom konnte ich so keinen mehr auf den Zaun tun und das geht auch nicht. 2012 bist du gekommen, 10 Jahre geblieben und nun bei all den anderen, die dich mit Liebe erwarten. Es war eine schöne Zeit mit dir. Chizum und Mysla haben sicher viel zu erzählen,was sie alles von da oben schon gesehen und erlebt haben.

Mich tröstet der Gedanke, dass sie alle an einem Ort hinterm Regenbogenland in einem Paradies leben, wo es nur Geborgenheit und Freude gibt. Dort möchte ich dann alle meine Schützlinge wieder sehen. Tja, wen man dann noch dort sieht? Oder ob es einfach nichts mehr gibt? Wird keine beantworten können, aber mich tröstet es und so ist es für mich viel leichter, die Oldies dann gehen zu lassen…..

 

 

 

Funi hat sein letztes Fressen gehabt – tschüss alter Freund. Auch Rocket ist dort – dein grosser Freund!

 

 

Dezember 2022

 

 

Es weihnachtet sehr ….

 

Am warmen Ofen lässt sich ganz entspannt schlafen 😊

 

 

 

 

Die Philadelphiatorte schmeckt einfach toll. Allerdings immer etwas abgeändert.

Yves tauscht den Motor am alten Espace III

Der Espace hat ca 310.000 km und wohl die Zylinderkopfdichtung hinüber.

 

 

CD schaut «fern»

Hexe überlegt

Hexe schläft

 

 

 

 

 

 

 

Hexe wartet draussen

CD in ihrer Höhle

Django hat überall Teppiche mit Tücher, damit er nicht so rutscht auf dem glatten Boden.

 

Molly kratzt sich immer an der Brust.

Orinoko

Giftpflanzen und Unkraut ausstechen – hier das Ferkelkraut – ein Spiel ohne Ende…..

 

Morgens geht es ab…….

auf die Weide…..

….und bald kommen sie wieder – das Gras schmeckt nicht wirklich gut!

 

CD

Hexe im Hundekorb

Django

 

Hexe

Hexe

Jimmy

 

Django

 

 

 

 

Der Boden ist schön gefroren, also ruck zuck den Mist von den letzten Monaten raus bringen und schön aufhäufen. Mit einer Technik kriegt man den Misthaufen schön hoch. Er wird nun ein paar Jahre aufgehäuft und kann gut verrotten, bevor er wieder auf die Weide kommt als Dung.

 

Es hat frostige Tage, aber hauptsache etwas trocken auf der Weide.

 

Dusty findet sich immer wieder abseits der Herde, dort unten hat es besseres Gras!

 

Orinoko ist immer sehr nahe an Dahma, die ihn langsam akzeptiert, wenn auch immernoch auf Distanz.

 

 

 

Dahma hat den Anschluss verpasst….

Uff, die könnten ja ein Maulvoll Gras mehr fressen als ich, denkt sie sich bestimmt