24.3.2013

 

 

Herzlich Willkommen 
im 2. Teil 
meiner Fotogalerie 
2013

 

 

 

Pferdedecken nähen

Zahnarzt für Eximeo

Osteopathin für Lacros

 

 

 

 

Was man nun aus dem Crepes lesen kann?

Bärlauch wohin das Auge reicht........ mmm lecker.

 

 

 

 

Ja, und sie kommen dem Ziel näher, Epsom führt.......

Billy setzt zum Überholen an, die Spannung steigt, wer wird der Erste sein???

Epsom lässt sich nicht lumpen und legt einen Zahn zu, Billy greift aus und nähert sich! Unentschieden......

 

 

 

Von hinten kommt der Gegner  -

und auch die Letzten können die Ersten werden

mit etwas Anstrengung......

 

 

 

26.3.13

 

 

 

 

 

 

Spielst Du mit mir?

SPIEL MIT MIR!

Na, dann eben nicht!!!

 

 

 

Pflegeleichter Zoo

 

 

 

 

 

Was tut Frauchen nicht alles für ihren alten Papa

Zirius..... holt sein Futter aus der Ferne, kann ich

jedem nur empfehlen, Pro Senior Marstall

Zu lustig - eigentlich dachte ich, dass die Pferde sehen, ob der Zaun unten offen ist oder nicht - aber es ist ihre "Erfahrung", die sie daran hindert, dass sie bei Regen nicht auf die Weide konnten, einfach weiter auf die Weide zu gehen. Der Zaun ist offen, aber sie schauen nicht mal, ob es offen ist oder nicht. Also gehe ich runter - sie sehen aber, dass ich nicht bis ganz zur Öffnung gehe - bleiben auch stehen, ich gehe weiter, sie gehen weiter, ich bleibe stehen, sie bleiben stehen - bis sie es endlich merken - Epsom und Funi voran und wusch sind sie weg..... Ebenso gingen sie bei gutem Wetter zielstrebig auf den Durchgang zu, um mich erwartend anzusehen......... Siehe rechts!

 

 

 

mmmmm Gras wohin man schaut.......

 

 

 

12.04.2013 - 3 mal ging die Welt unter - 3 mal kam Hagel runter - Yves, hier geboren, meinte nur: sowas hab ich doch noch nie erlebt........ Gottseidank blieb es ohne Schaden, die Hagelkörner waren klein. Trotzdem mussten wir unter Hagel ausrücken, da gerade Agat die Herde in die falsche Richtung lotzte und sie nur noch blind im Kreis rannten, wieder runter, aber nicht rauf. Ich rief sie am Durchgang, Lacros wollte kommen, doch der Herdentrieb war stärker. So hat Yves auf der anderen Seite den Zaun geöffnet, damit sie hoch konnten. Oben ging das Spiel nochmals los, da platzte mir der Krage und ich motzte Epsom, Ordinal, Eximeo und weiss nicht mehr wen, an, dass sie nun endlich unters Dach sollen - wer weiss, was da noch runter kommt! Uff, man, die gingen dankbar unters Dach - warum nicht gleich so???? Die Wasserbilder waren abends um 20.15 Uhr.

 

 

 

13.23 Uhr - da schien die Sonne so prächtig, dass wir dachten, jetzt ist der Spuk vorbei - ha, weit gefehlt, das war nur die Ruhe vor dem nächsten Sturm!!!

 

Rechts schaut indessen Orinoko unwillig zu Justin, der mit Zirius auf der Hofweide ist - dort wollen nämlich immer alle hin, aber noch ist es zu nass. Für Zirius ist das jedoch sehr gut - mit seinen paar Zähnen kann er da gutes hohes junges Gras fressen und hat seine Ruhe und Justin ist ein sehr dankbarer Geselle.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das 3. Mal an dem Tag, dass Hagel kam.

Dann wieder Regengüsse

und Sonnenschein.

Yves meint, so wie das letzte Jahr und dieses Jahr hat er es hier doch noch nie erlebt - und er muss es wissen, er ist hier geboren.......

 

 

 

Lacros und Funi - Funi muss sich ganz schön

strecken.

Chizum wird eifersüchtig...

 

Zirius ging es am gleichen Tag nicht gut, es sah nicht nach einer Kolik aus - der Tierarzt hat dann auch ein Leck in der Herzklappe festgestellt, genannt: Souffle de Coeur. In den nächsten Tagen geht es ihm besser, aber bei der einsetzenden drückenden Hitze musste ich Aspirin verabreichen. Wie es weiter geht, weiss ich nicht, die Prognosen sind nicht gut. Einzig, er hat damit keine Schmerzen, frisst gut, ist jedoch nicht der aufgeweckte Zirius....... Unten ist er frisch gewaschen und wartet auf Ausgang.

 

 

 

14.4.2013 Funi lässt Haare - und davon eine ganze

Schubkarre voll!

Richtig fesch sieht er jetzt aus!

 

 

 

16.4.13 Nach einer durchgesteppten Nacht müssen

sie wohl ihren Kater ausschlafen........

Die ersten sind schon wach, die anderen

 

 

 

stehen gerade auf und machen Morgentoilette

und Streck-Gähnübungen

und nochmals Gähn

 

 

 

und nochmals Gähn.....

Oje, wird man auch noch gewaschen.....

Runter mit dem Winterdreck....

 

 

 

Hexe macht auch Frühsport

Bitte alle nachmachen: deeeeehnen

streeeeeeeecken - und weiter schlafen!

 

 

 

18.4.13 - 5 Tage schön - und schon soll es wieder kalt

Zudem haben die Pferde ein Festessen: die Hofweide

werden, ich maaaaaag nicht mehr :-(

ist offen - yea, sie mähen wie die Wilden!

Zirius geht es viel besser, noch habe ich Hoffnung, dass er sich noch mehr erholt. Sein Appetit ist jedenfalls sehr gut und munter ist er auch.

 

 

Yves macht noch einen Rundgang bei seinen gepflanzten und gepfropften Bäumen - er schickt mir diesen wunderschönen Sonnenuntergang via MMS........

 

 

 

Seit Epsom keine Hufeisen mehr hat, ist er ein ganz anderer geworden, ruhiger und viel gelassener.

Eximeo bindet man besser nicht an - und seit er sich mit Uschi und Yves angefreundet hat, geht es noch viel besser.

Die Hinterbeine nehme ich nach vorne, so tut es ihm nicht weh, vorallem den rechten Huf will er wegen einer alten Verletzung nicht nach hinten geben.

 

 

 

19.4.13   11 Uhr

Papa Lacros muss auf Macho-Club aufpassen

Gentleman Eximeo bewacht Pamela

 

 

 

Zirius erwartet mich - von alleine käme er nicht.

 

 

 

 

 

21.3.13 Yves setzt mal wieder eine Idee von mir um.

Und sorgt für Nachschub miam-miam.

Dafür richte ich Justin her, gewaschen hab ich ihn vorgestern, jetzt noch geputzt und gestriegelt und bin froh, mal nicht schweissen und flexen zu müssen, der Haushalt macht sich ja auch nicht von alleine....!!

 

 

 

Das Wetter wechselt sich ständig ab - bis zu

30 Grad Themperaturunterschied am selben Tag sind

drin. 25. - 27.4.2013

 

Nach Sonne wieder Regen, man, hört das denn gar nicht mehr auf???

 

 

 

 

 

 

30.4.13 ein bisschen beleidigt schauen sie schon aus;

 nachdem man die gnä Herren etwas geputzt hat!

Mein Zirius kann ne richtige Schnute ziehen!

 

 

 

1. Mai 2013, nach einer total gewittrigen Nacht mit

grossen Regengüssen - zwischen Sonnenschein

und Regen, was für ein 1. Mai!!! Werft die Decken ab, yea und zieht die Badehose an!!!

 

 

 

Jetzt so -

nur zur Erinnerung, vorher noch so..........

von beiden Seiten natürlich!!!

 

 

 

Ein Regenguss bringt sie schnell in den Stall

Orinoko schläft seinen Schönheitsschlaf, bitte nicht stören

 

 

 

 

 

Eine Schlammpackung bitte und es kommt auch keiner

zu kurz! Fragt sich nur, wer putzt hinterher wieder? Hä?

 

 

 

 

Wo gibt's was Feines?

Mmmm, ich geb mir auch viel Mühe, dicker zu werden!

 

 

 

3.5.13 Regen  Regen Regen Regen......

 

 

 

 

 

5. - 8. Mai 2013

 

 

 

 

 

12.5.13 Zirius frisst schon seit 6 Stunden - inzwischen

seine 3. Ration ProSenior mit etwas Müsli und 1/2 Liter

Salatöl; Es geht ihm entschieden besser!

 

 

 

13.5.2013 Frühjahrsmüdigkeit?

Eximeo überlegt noch und

liegt dann doch ab!

 

 

 

14.5.2013

 

 

Zirius braucht 6-8 Stunden, um sein Futter zu fressen und das im Stall - das ist bei dem Wetter ja ein Verbrechen! Also kriegt er seinen Picknick-Korb nach draussen und macht auf Romantik unterm Apfelbaum! Zwischendurch will er jedoch raus aus seinem persönlichen Park, macht ne Runde, trinkt was, und will wieder weiter fressen.....

 

 

 

Das Buffet ist eröffnet, bitte eine Runde Rasenmähen!

Von Pinkeln hab ich zwar nichts gesagt, aber n bisschen

Dung tut ja auch gut!

 

 

 

Billy und Agat im Eilmarsch zu den anderen.

Während Billy noch trabt, muss Agat schon galoppieren.... Sie sind oft gerne alleine im Stall.

Mal wieder Einstallen für 2 Nächte und das an Pfingsten und bald ist Juni - hoffentlich kommt die Sonne endlich!!! Und bleibt!!

Selbst die tapfersten Weidefreunde kommen bei DEM Wetter gern nach Hause!!!

 

 

 

Selbst Hanni mag nicht draussen sein...

SOOOOOOOOOOOOONNNNNNNNNNNEEEEEEEEEEEEE - hier der Beweis, sie gibt es noch - das gelbe Ding am Himmel! Wenn auch nur kurz sichtbar und schon vor 7 - ABER, sie gibt es wohl noch........

Später sieht es wieder so aus - Regen, Regen, Regen, Regen

 

 

 

Die Plastikflaschen sind jeweils "Minitreibhäuser" - übergestülpt über die jungen Pflanzen, hoffen wir, dass es trotzdem noch was zu ernten gibt und vielleicht sogar auch früher.

 

 

 

Am 22. Mai wird wieder Zwangseingestallt für 1 Woche - der Dauerregen verwandelt alles zu Matsch - siehe Pferde... Es wird sogar Schnee gemeldet, in Chalon graupelt es kurz, die Pferde sind demensprechend aufgedreht!!! Die Nässe tut einfach keinem gut - weder von unten noch von oben. Also einige Beine abspritzen und Kontrolle, Hufe machen, putzen, etc pp.

 

 

 

rechts: Bei der Nässe wachsen auf den Pferdeäppeln Pilze!

 

 

 

links: Es lässt sich nicht leugnen, Ordinal hat sich an Chizum gekratzt.... ! Navy CIS hat ermittelt - die Haare stammen eindeutig von Chizum

 

 

 

So sieht man aus, wenn man bei Regen mit der Motorsense den Umschwung macht....

    

Ein paar Stunden Sonne........

 

 

und wums schläg das Wetter wieder um!

 

 

und wieder schön.........

 

 

 

2.6.13 vom Dach aus, der Sommer

kommt in Minischritten

 

 

 

 

Alle Wetter an einem einzigen Tag! 2.6.13

 

 

Bei 42 Grad in der Sonne ist es im Stall drückender und da keine Zugluft, heisser als im Schatten vor dem Stall. So "schmeiss" ich sie kurzerhand raus. Die Dusche ist willkommen - doch ein paar Stunden später kommt die Dusche unfreiwillig von Petrus - und die Themperatur stürzt so ab, dass ich für die Nacht Zirius und Agat wieder decken muss. Unglaublich!!! Decken rauf, Decken runter, Decken rauf, Decken runter........

 

 

 

Mai/Juni 2013

 

 

 

 

 

04.6.13

09.6.13

6.6.13

Für einmal so heiss, dass ich die Tore schliesse, bis der

Schatten kommt....... Pamela nutzt das restliche Stroh für

eine Runde Schlafmütze.

 

 

 

Das Wetter wechselt sich ab wie letztes Jahr - mal

Sonne, mal Regen.......

 

Nachbars Katze sieht ähnlich aus wie Hanni, hat jedoch weisse Pfötchen. Hexe findet sie oder ihn entweder besonders anziehend oder bewacht den Hof, damit sie oder er nicht zu Nahe kommen.......

 

 

Und unten: Unkraut aus den Wiesen schneiden und verbrennen - damit sie sich nicht noch mehr versamen...

 

 

 

23.6.13 Schlaftag mit viel Sonne - einer liegt immer....

 

 

 

 

 

24.6.2013

 

 

Yves weisselt den Stall mit Kalk - die Pferde schauen dem Treiben zu - manche kommen sogar neugierig her

So sieht es aus, wenn der Kantonier vorbei kam und die Fosses (Gräben) maschinell säubert.... Aber ok, ich bat drum und danach heisst es puuutzen......vorallem die Bänder oben hat es total verdreckt und verzogen. Würde man mir vorher Bescheid sagen, könnte ich sie abmontieren.

Iwan besucht Zirius - nach 22 Jahren sehen sie sich wieder - Iwan hat auf Zirius das Reiten gelernt....

 

 

 

27.6.13

 

Da hocken die Richtigen im Stall! Orinoko, Chizum, Ordinal - fehlt nur noch Epsom......

Wenn nur alle und immer raus gängen zum Pipi-machen!!!

 

 

 

4.7.13 Kieselgurkur von aussen gegen alles, was kreucht

und feucht - wenns denn nutzt.........

 

Mit ihm gibt es noch viel Arbeit.

Richtig cool,

 wie Yves das schon gut kann. Bleiben mir "nur" noch die anderen oder der Hufschmied kommt.

Den Eximeo mach ich lieber selber, ist für alle besser :-)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Verliebte - zumindest für ein paar Stunden

 

Wobei, 2 Wochen später kommt es zu einem definitiven Partnerwechsel - Agat und Epsom bilden ein neues Paar und so werden Billy und Lacros ein Paar. Vorher war Billy hat mit Agat zusammen, Epsom liebäugelte mehr mit Pamela - je nach Saison und Lacros fand, hauptsache was zum Fressen, was Funi auch denkt... Wobei, Lacros und Billy fanden sich schon immer sympatisch - jetzt fehlen nur noch die Hochzeitsglocken und es kann bis zur nächsten Scheidung im Doppelpack geheiratet werden!

 

 

 

7.7.13

 

 

 

 

 

9.7.13

 

 

 

 

 

Bevor die Decken erneut versorgt werden, kriegen sie Kalk

zum Desinfizieren. Die starke Sonne tut sicher auch ihren

Teil dazu, dass Keime getötet werden.

Nebst Arbeit nicht zu vergessen: Nationalfeiertag:

14.7.2013 - nur - soviel merke ich vom Feiertag nicht....

 

 

 

Ausgesperrt und abgeduscht 15.7.13

 

 

 

 

 

 

 

 

Niemand mehr zu sehen - alles im Stall 16.7.13

 

 

Es gibt die "im Stall Pinkler", wobei Justin und Agat darin die grössten Ferkel sind und die sauberen, die schön brav draussen pinkeln! Die Konsistenz und Häufigkeit sagt mir auch einiges über ihren aktuellen Gesundheitszustand - falls sich jemand fragt, was an pinkelnden Pferden so wichtig oder schön ist.... Sein Pipi ist jedenfalls perfekt! Allerdings kriegt der Monsieur mit dem Alter ganz schön Falten...... ;-)

 

 

 

22-26.7.2013

 

 

Ne Runde Selen durch Schachtelhalm 27.07.2013

 

 

 

 

 

 

11.08.13 Justin muss nochmals geschoren werden, sein Fell ist schon wieder so arg gewachsen. Cusing.

 

 

 

 

 

 

Epsom schaut die 3 Glotzer böse an - oder mich?

Sie denken wohl: wir wollen auch gewaschen werden!!!??

 

 

 

 

15.08.2013

 

 

 

 

 

20.08.2013 Wenn er Zeit hat, wäscht er gern die Pferde